Geprüfte*r Betriebswirt*in IHK

Abschluss
Geprüfte*r Betriebswirt*in IHK

Dauer
4 Monate in Vollzeit
12 Monate berufsbegleitend

Unterrichtszeiten
Vollzeit: Montag – Freitag von 8:15 – 17 Uhr
berufsbegleitend:

  • jeden Dienstagabend,
  • 1 - 2x pro Monat Wochenendmodule (Sa/So) jeweils von 8:15 – 17 Uhr und
  • zwei Blockwochen in Vollzeit*.

*Hierfür kann Bildungsurlaub beim Arbeitgeber beantragt werden.

Nächste Termine
Heidelberg:

► 07.01.2020 - 15.05.2020, Vollzeit
► 21.04.2020 - 11.05.2021, berufsbegleitend

Kosten
Anmeldung bis einschließl. 4 Monate vor Kursbeginn EUR 3.999
Anmeldung bis einschließl. 2 Monate vor Kursbeginn EUR 4.499
Regulärer Preis EUR 4.999
Gerne beraten wir Sie zu Fördermöglichkeiten

Inhalte der Weiterbildung

Als Betriebswirt*in planen und koordinieren Sie wirtschaftliche Arbeitsabläufe, initiieren und steuern Projekte, entwickeln Lösungen für betriebswirtschaftliche Problemstellungen und leiten Mitarbeiter*innen an. Betriebswirte und -wirtinnen sind auf keinen speziellen Wirtschaftszweig beschränkt und finden Beschäftigung in allen Branchen und Bereichen. Der anerkannte Abschluss bildet die Spitze der betrieblichen IHK-Weiterbildung und qualifiziert Sie zur Übernahme von strategischen Führungs­aufgaben.

Um Sie bestmöglich auf Ihre Rolle als Betriebswirt*in vorzubereiten, sind die Schwerpunkte der Weiterbildung folgendermaßen gesetzt:

  • Marketing-Management
  • Bilanz- und Steuerpolitik
  • Finanzwirtschaftliche Steuerung
  • Recht
  • Organisation und Unternehmens­führung
  • Personalmanagement
  • Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Projekt­management
  • Wahlweise - Vertriebssteuerung, Handelslogistik, Einkauf, Außenhandel

Weiterbildung Betriebswirt: Voraussetzungen

1. Eine mit Erfolg abgelegte IHK-Fortbildungsprüfung zum*r Fach­wirt*in bzw. Fachkaufmann*frau.
2. Eine mit Erfolg abgelegte staatliche oder staatlich anerkannte Prüfung an einer auf eine Berufsausbildung aufbauenden kaufmännischen Fachschule und eine wenigstens zweijährige Berufspraxis*.
Zugelassen ist außerdem, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er oder sie den Punkten 1. und 2. vergleichbare Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat.

* Die Berufspraxis muss zum Zeitpunkt der Prüfung nachgewiesen werden.

Kontakt

Schreiben Sie uns eine Nachricht - einfach, schnell und unkompliziert.
Gerne rufen wir Sie zurück!


Datenschutz bei F+U

Wenn Sie das Formular absenden, stimmen Sie unseren Datenschutzlinien und der Verwendung Ihrer Daten zur Kontaktaufnahme zu.

Grundsätzlich legen wir bei F+U sehr großen Wert auf den Schutz Ihrer Daten, speichern diese nur zweckgebunden und geben selbstverständlich keine persönlichen Informationen an Dritte weiter.