Häufig gestellte Fragen rund um die academy24

Hier haben wir die häufigsten Fragen unserer Interessenten und Teil­nehmer für Sie zusammengefasst. 
Sie haben noch weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!

Vertrag und Rechtliches

Wie setzt sich der Preis für die Weiterbildung zusammen?

Gemäß § 4 UStG, Absatz 21b ist unsere Einrichtung von der USt befreit.

Das bedeutet, dass der Lehrgangsgebühr keine Steuern angerechnet werden.

Wann wird die Gebühr für die Weiterbildung fällig?

Die Lehrgangsgebühr wird erst bei Lehrgangsbeginn fällig.

Dazu erhalten Sie in den ersten beiden Wochen Ihrer Weiterbildung die Rechnung an die von Ihnen angegebene Rechnungsadresse. Eine Ratenzahlung ist ebenfalls möglich. Sprechen Sie uns hierzu einfach an. (Im Normalfall teilt sich die Lehrgangsgebühr dann auf die Monate auf, solange der TN im Haus ist; nach Absprache sind aber auch andere Modelle möglich. Wichtig: bis zum letzten Lehrgangstag muss Rechnung bezahlt sein, sonst keine Zertifikatsausgabe)

Kann ich wieder vom Vertrag zurücktreten, für den Fall dass mir etwas dazwischen kommt?

Bis vier Wochen vor Lehrgangsbeginn können Sie kostenfrei und unkompliziert vom Vertrag zurücktreten oder Ihren gewünschten Starttermin auf den nächsten Lehrgang verschieben.

(§ 5.1: Die Kündigung einer Bildungsmaßnahme ist bis 1 Woche vor Beginn der jeweiligen Bildungsmaßnahme möglich. Bei Eingang der Kündigung bis 4 Wochen vor Beginn der Bildungsmaßnahme fällt lediglich die Bearbeitungsgebühr an. Geht die Kündigung in dem Zeitraum zwischen 1 und 4 Wochen vor Beginn der Bildungsmaßnahme ein, fallen neben der Bearbeitungsgebühr 50% der geschuldeten Teilnahmegebühr an. Eine Kündigung zu einem späteren Zeitpunkt ist nicht mehr möglich, es fällt die gesamte Kursgebühr inklusive der Bearbeitungsgebühr

Finanzierung und Förderung

Ich möchte gerne Aufstiegs-BAföG beantragen. An wen muss ich mich wenden?

In vielen Städten ist das Landratsamt für das Aufstiegs-BAföG zuständig. Fragen Sie doch einfach beim Amt Ihres Wohnortes nach den entsprechenden Formularen oder wenden Sie sich an die Aufstiegs-BAföG Hotline unter: 0800 / 6223634.

Gerne helfen wir Ihnen auch im Rahmen unserer kostenlosen Bildungsberatung weiter!

Bis wann kann ich Aufstiegs-BAföG beantragen?

Der Antrag für den Maßnahmebeitrag ist bis zum letzten Tag des Lehrgangs möglich. Bitte denken Sie auch daran, dass die Bearbeitung einige Wochen dauern kann und Sie das Geld erst später auf dem Konto haben. Der monatliche Zuschuss wird erst ab dem Monat der Beantragung berechnet.

Wie oft kann ich Aufstiegs-BAföG beantragen?

Sie können für jeden Lehrgang, durch den Sie einen höheren Abschluss erreichen, Aufstiegs-BAföG beantragen. So können Sie zum Beispiel zuerst für den/die Wirtschaftsfach­wirt/in und dann nochmals den/die Betriebswirt/in gefördert werden

Wie hoch ist der Förderbeitrag?

Die Höhe der Lehrgangsgebühr wird Ihnen unabhängig von Einkommen und Vermögen gewährt. Zusätzlich können Sie monatlichen Unterhalt beantragen. Dieser Betrag richtet sich nach Ihrem Einkommen, Vermögen und Ihrem Familienstand.

Aufstiegs-BAföG: Wie viel muss ich zurückzahlen?

Aufstiegs-BAföG ist ein für die maximale Zeit von sechs Jahren ein zinsloser Kredit. 40 % der Lehrgangsgebühr werden Ihnen als Zuschuss gewährt und muss somit nicht zurückbezahlt werden. Je nach Höhe des Beitrags zum Lebensunterhalt gibt es hier ebenfalls einen Zuschuss. Außerdem werden Ihnen auf Antrag nochmals 40% erlassen, sobald Sie die Prüfung bestanden haben.

Das Darlehen ist zinsgünstig und während der Dauer der Fortbildung und einer anschließenden Karenzzeit  - längstens allerdings für sechs Jahre – zins- und tilgungsfrei.
Die Rückzahlung erfolgt im Anschluss innerhalb von 10 Jahren. Die monatliche Rate beträgt grundsätzlich mindestens 128 Euro.

Kann ich auch von der Arbeitsagentur (Bildungsgutschein) gefördert werden?

Die von uns angebotenen Lehrgänge sind zertifiziert und somit voll förderfähig.

Die Agentur für Arbeit ist jedoch nicht verpflichtet, Ihnen einen sogenannten Bildungsgutschein auszustellen. Vereinbaren Sie am besten frühzeitig einen Termin mit Ihrer/m Ansprech­partner/in. Gerne stellen wir Ihnen für Ihr Gespräch dort eine Mappe mit allen wichtigen Informationen über den Lehrgang zusammen.

Prüfung und Abschluss

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen um an den Prüfungen teilnehmen zu können?

Je nach Lehrgang sind unterschiedliche Voraussetzungen nötig, um von der Industrie- und Handelskammer die Zulassung zur Prüfung zu erhalten. Diese können Sie dem Flyer entnehmen, den Sie bereits per E-Mail von uns erhalten haben.

Wie erhalte ich eine Zulassung zur Prüfung?

Die Zulassung zur Prüfung erteilt die IHK. Diese muss per Formular und Ihrem Lebenslauf, Aus­bildungszeugnis, Arbeitszeugnissen und – je nach Lehrgang – Fach­wirt- / Techniker- / Meisterzeugnis beantragt werden. Gerne nehmen wir eine unverbindliche Vorprüfung Ihrer Unterlagen vor und unterstützen Sie beim Antrag.

Wo lege ich die Prüfung ab?

Die Prüfung wird vor der Industrie und Handelskammer (IHK) abgelegt. Die meisten Teil­nehmer bevorzugen es, die Prüfung gemeinsam mit der Gruppe abzulegen. Sie haben selbstverständlich aber auch die Möglichkeit sich an Ihre Heimat-IHK zu wenden um evtl. dort die Prüfung ablegen zu können.

Wann finden die Prüfungen statt?

Die Prüfungen finden bundesweit zum gleichen Zeitpunkt statt. Kurze Zeit nach Ihrem letzten Unterrichtstag werden bereits die ersten schriftlichen Prüfungen stattfinden. Zwischen Lehrgangsende haben Sie so noch Zeit, sich selbständig intensiv auf die Prüfung vorzubereiten und im Kurs Gelerntes zu verinnerlichen. Die  genauen Prüfungstermine entnehmen Sie bitte dem Anhang „IHK-Formulare“ in der Mail, die Sie bereits von uns erhalten haben.

Was ist, wenn ich eine Prüfung nicht bestehe?

Sie können die Prüfungen bis zu zweimal wiederholen. Dabei zählt jede Prüfung für sich. Sie müssen also nur das Themengebiet wiederholen, in dem Sie durchgefallen sind. Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch eine mündliche Ergänzungsprüfung möglich.

Werden auch während des Laufzeit der Weiterbildung Prüfungen geschrieben?

Zur Übung schreiben Sie in jedem Fach mindestens eine Übungsklausur. Diese hat aber nichts mit Ihrem Abschluss zu tun. Diese Tests dienen dazu, Ihnen ein Gefühl für die Prüfungssituation bei der IHK zu vermitteln und bieten eine Hilfestellung zur Einschätzung Ihres eigenen Leistungsstandes.

Rund um den Lehrgang

Wer sind die Dozenten an der academy24?

Die Dozenten in der academy24 haben neben einer pädagogischen Eignung jahrelange Berufspraxis in den jeweiligen Branchen, die sie unterrichten.

Sie sind also keine reinen Theoretiker, sondern können anhand von Beispielen und eigener Erfahrung die Unterrichtsinhalte vermitteln.

Wie viele Teil­nehmer sind in einem Kurs?

Die Klassenstärke variiert von 15 bis um die 25 Personen. Dadurch entsteht ein guter Klassenverband und der direkte Kontakt zum Dozenten ist gewährleistet.

Vollzeit oder berufsbegleitend - was passt zu mir?

Ob ein Lehrgang in Vollzeit oder lieber berufsbegleitend besucht werden soll, ist von der individuellen Situation abhängig.

Ein Vollzeit-Lehrgang bietet sich an, um in kurzer Zeit einen Abschluss zu erhalten. So kann eine Arbeitslosigkeit überbrückt werden oder ihr Arbeitgeber stellt Sie für die wenigen Monate frei. Mit einem berufsbegleitenden Lehrgang können Sie sich weiterbilden und trotzdem wie gewohnt Ihrer Tätigkeit nachgehen.

Gerne helfen wir Ihnen auch im Rahmen unserer kostenlosen Bildungsberatung weiter!

Wieso dauert die Weiterbildung bei anderen Trägern länger als bei academy24?

Die Dauer des Lehrgangs ist abhängig von der Lehrgangsform.

Im Vollzeitkurs haben Sie bis zu zehn Unterrichtseinheiten am Tag. Dadurch verkürzt sich natürlich die Lehrgangsdauer im Vergleich zu anderen Anbietern, die zum Beispiel nur Abendkurse anbieten.

Die Anzahl der Unterrichtseinheiten selbst richtet sich nach der Empfehlung der Deutschen Industrie- und Handelskammer.

Gelte ich während der Weiterbildung wieder als Schüler*in?

Um verschiedene Vergünstigungen nutzen zu können, stellen wir Ihnen für den Lehrgangszeitraum einen Schülerausweis aus.

Wo kann ich während des Lehrgangs wohnen?

Die meisten Teilnehmenden, für die der Anfahrtsweg zu lang ist, suchen sich private Unterkünfte in Heidelberg. Oft findet sich da etwas auf den vielen Studenten-Wohnungsseiten im Internet oder bei der Gästezimmerzentrale in Heidelberg. Einige Links zu hilfreichen Internetseiten finden Sie in der E-Mail, die Sie bereits von uns erhalten haben.

Gerne helfen wir Ihnen auch im Rahmen unserer kostenlosen Bildungsberatung weiter!

Was ist, wenn ich mich jetzt noch nicht entscheiden kann?

Gerne reservieren wir Ihnen unverbindlich einen Platz im Kurs, damit Sie genug Zeit haben, alles zu klären.

Wenden Sie sich einfach an unsere Bildungsberatung oder schicken Sie uns eine Anfrage direkt über das gewünschte Weiterbildungs-Angbot...

Ich möchte mir alles gerne anschauen. Kann ich bei Ihnen vorbei kommen?

Gerne bieten wir Ihnen eine Beratung vor Ort an. Dabei können alle offenen Fragen geklärt werden und Sie können sich ein Bild vor Ort machen. Es besteht auch die Möglichkeit für einen Schnuppertag in einem der laufenden Lehrgänge.